Zwiebelrostbraten

Jedes Wochenende eine andere österreichische Hausmannskost!

Das habe ich mir vorgenommen! 🙂

Nach dem Gulasch letzte Woche, kommt nun der Zwiebelrostbraten..

Ihr braucht:

2 große Rostbraten
4 Zwiebeln
3-4 Erdäpfel
Mehl zum Stauben
Salz, Pfeffer,
scharfen Senf


So geht’s:

Die Rostbraten an den Rändern ein bisschen einscheiden (sonst wölben sie sich beim Braten auf).
Salzen, pfeffern, mit Senf bestreichen und mit Mehl bestäuben.

1. In einer großen Pfanne Öl und Butter erhitzen, das Fleisch darin scharf von beiden Seiten
anbraten, wieder herausnehmen und kurz beiseite legen.

2. Im Bratenrückstand werden jetzt die in feine Scheiben geschnittenen und ebenfalls mit Mehl bestäubten Zwiebeln, goldbraun angeröstet.
(Tipp von Muttern: ein bisschen Paprikapulver dazu – wegen der Farbe…)

3. Wenn das passiert ist, mit ein wenig Wasser oder Suppe aufgießen und das Fleisch wieder dazu geben.

4. Deckel drauf und ca. eine Stunde dünsten.

Währenddessen schneidet ihr die Erdäpfel in dünne Scheiben und bratet sie in einer Pfanne
in ein bisschen Öl und Butter von allen Seiten goldbraun an.

Das dauert eine Weile und ihr müsst sie öfters wenden, damit auch alle durchgegart sind.
Salzen – fertig.

Das war’s eigentlich schon!
Wie ihr auf dem Foto sehen könnt, mag ich persönlich gerne einen Klecks Preiselbeeren dazu.

Mahlzeit!!

4 Kommentare zu „Zwiebelrostbraten“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s