Curry, das sich von selbst macht

Ein sehr einfaches Rezept, das keine nähere fotografische Darstellung nötig hat… 😉

Ihr benötigt (für einen großen Topf):

40-50 dag Rindfleisch (ich hab‘ Gulaschfleisch genommen)
3 Dosen Tomaten
3 reife Bananen
1 Pkg Tiefkühlspinat (oder auch frischen)
1 große Zwiebel
4 Knoblauchzehen
1 TL zerstoßener Koriander
Naturjoghurt (ein großes + ein kleines)
2  EL Currypaste
evlt. zusätzlich Currypulver
Ingwer nach Geschmack
Salz, Zucker, Pfeffer
Abrieb von einer unbehandelten Zitrone
frische Petersilie
Butterschmalz zum Braten

So geht’s:

* Fleisch, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer mit zerstoßenen Korianderkörnern weich dünsten
* Dosentomaten und das mit Currypaste verrührte (große) Joghurt dazu geben
* 1 Stunde kochen lassen
* Den Spinat und die Bananen hinzufügen
* Aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken
* Zitronenabrieb in das übrig gebliebene Joghurt mischen
* Mit gehackter Petersilie, dem Zitronenjoghurt und einer Zitronenscheibe servieren

curry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s