*Pasta selbstgemacht* mit Bärlauchpesto

Nudeln selber machen ist eigentlich gar keine Hexerei – auch nicht für Menschen ohne Nudelmaschine!
Man braucht nur bisschen Geduld und die richtige Pasta-Sauce – in diesem Fall „Bärlauch-Pesto“. 🙂

Für 4-5 Portionen Pasta benötigt ihr:

30 dag Mehl (doppelgriffig)
3 Eier
etwas Wasser
(pro 10 dag Mehl nimmt man in der Regel 1 ganzes Ei)

Für eine ungenaue Menge Pesto braucht ihr:

eine riesige Handvoll Bärlauch
Pinienkerne
guten Parmesan
bestes Olivenöl
den Saft einer halben Limette

So einfach geht’s:

Das Mehl in eine Schüssel sieben, die Eier in die Mitte rein schlagen, mit der Gabel verquirlen und zu einem weichen Teig verarbeiten.
Sollte er noch zu fest sein, gebt einen Schuss Wasser dazu.
Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens eine Stunde rasten lassen.

Bärlauch 1

Für das Pesto zerkleinert ihr alle Zutaten mit dem Mörser.
Haha. Schande über mich – ich habe keinen Mörser – deshalb habe ich das mit dem Pürierstab erledigt. 😉
Bei dem Verhältnis der Zutaten, verlasst ihr euch bitte wieder wie gewohnt auf euer Gefühl..

Bärlauch 3

Nun teilt ihr den Nudelteig in zwei Hälften (Mangels Platz) und rollt ihn auf einem stark bemehlten Brett möglichst dünn aus.
Der Teig wird wie abgebildet eingerollt und von dieser Rolle werden ca. 2 cm dicke Stücke runter geschnitten.
Legt die Nudeln dann gleich auf ein vorbereitetes und ebenfalls etwas bemehltes Blech und achtet darauf, dass sie nicht aneinander kleben.

Bärlauch 2

Die Nudeln werden höchstens 2-3 Minuten in Salzwasser gekocht. Lasst ein wenig Kochwasser (bodenbedeckt) im Topf und mischt das Bärlauchpesto darunter.

Bärlauch 4

Schon fertig – und unglaublich gut! 🙂

Ein Gedanke zu „*Pasta selbstgemacht* mit Bärlauchpesto“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s