Ravioli mit Salbeibutter

Ich muss jetzt noch ganz schnell alle Wintergerichte posten, bevor es endgültig Frühling ist! 🙂

Für 15-20 Ravioli (je nach Größe) benötigt ihr:

2-3 Karotten
1/2 Knollensellerie
einige Stangen Staudensellerie
1 Fenchelknolle
1 große Zwiebel
einige Knoblauchzehen
viel Petersilie
ca. 25 dag Rindfleisch
(sollte euch von der Fülle etwas überbleiben,
könnt ihr es für später einfrieren)
Öl
Butter
Parmesan
Salbei

So geht’s:

Den Nudelteig wie schon hier beschrieben herstellen (nehmt aber statt 30 dag Mehl, nur ca. 20 dag).

rav-1

Jetzt muss alles Gemüse in ganz klitzekleine Würfel geschnitten werden – das könnte eine Weile dauern…. 🙂
Das Fleisch schneidet ihr ebenfalls in kleine Stücke (ich hab’s in diesem Fall lieber nicht faschiert – das ganze hat dann einfach mehr Biss).
Nun wird alles in einer Öl-Butter Mischung angebraten – würzen und die Petersilie nicht vergessen.

ravi2

Der Teig dürfte in der Zwischenzeit auch so weit sein!
Rollt ihn nun ganz dünn aus – stecht Kreise aus (mit dem Keksausstecher o.ä.) – plaziert (nicht zu viel) Fülle darauf – bestreicht eine Hälfte mit Eiweiß – klappt das Ding zusammen und drückt mit der Gabel noch ein Muster rein.
Das ist die schnelle Variante, das nächste Mal mach ich mich ans „krendeln“… aber dazu später mehr ;-).

ravi3

Die Ravioli kommen nun für 3-5 Minuten (je nach Größe) ins kochende Salzwasser.
Für die Salbeibutter schäumt ihr Butter auf und schwenkt den Salbei darin an (vlt. etwas kürzer als ich es gemacht habe, denn dann bleibt er noch grün.. ;-))

ravi4

Mit gutem Parmesan bestreuen – fertig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s