Topfenauflauf mit Äpfel und Zimt

Unser Apfelbaum wirft die tollsten, schönsten und rotesten Äpfel ab – und das jeden Tag. Die Sorte weiß ich leider nicht (der Baum stand schon im Garten als wir eingezogen sind) – aber lt. meiner Mama ist es ein sogenannter Säulenbaum (sehr schlank und hoch). Da sie leider nicht lagerfähig sind, gibt es seit Wochen permanent etwas mit Äpfel.
Kompott, Kuchen, Apfeltascherl etc..

Für diesen sehr schnellen Auflauf (kleine Form) benötigt ihr:

2-3 große Äpfel
1 Packerl Topfen
3 Eier
etwas Dinkelmehl
etwas zimmerwarme Butter
Zucker nach Geschmack
1 Pkg Vanillezucker
ein wenig Backpulver
Zitronenabrieb
Zimt

So geht’s:

Die Eier trennen, die Dotter mit Butter und Zucker schaumig rühren und den Topfen unterheben. Das Eiklar zu Schnee schlagen, das Mehl mit Backpulver, Vanillezucker, Zitronenabrieb und Zimt vermengen. Nun mischt ihr abwechselnd Schnee und Mehl unter die Dotter-Masse.

Eine Auflaufform mit Butter einfetten und die Masse hineingießen. Die blättrig geschnittenen und mit Zucker und Zimt versehenen Äpfel gleichmäßig darauf verteilen
und im vorgeheizten Rohr bei ca. 180 Grad backen bis sich die Oberfläche bräunt.

app

app1

Hmm…. das riecht schon fast ein wenig nach Weihnachten!

PS: Vielen Dank an „Frisch gekocht“ für die das tolle grüne Geschirr von  „Le Creuset“ – ich LIEBE es!

2 Kommentare zu „Topfenauflauf mit Äpfel und Zimt“

  1. Mhmm das sieht soo lecker aus! Ich liebe ja sowieso die Kombination aus Äpfeln und Zimt! Hatte sogar vor mich heute an Apfel-Zimt-Muffins zu versuchen 😉
    Der Topfenauflauf wird aber auch noch sicher ausprobiert!
    Liebste Grüße,
    Mary

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s